Machen Sie mit!Wie werde ich eigentlich Feuerwehrmann / Feuerwehrfrau?

Die Ausbildung erfolgt zum einen durch die Ausbildungssdienste im Feuerwehrstützpunkt und zum anderen durch die Teilnahme an Feuerwehrlehrgängen.

Diese Lehrgänge finden an verschiedenen Standorten im Landkreis Waldeck-Frankenberg (Kreisausbildung) oder an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel statt. Die Ausbildung richtet sich bundesweit nach Feuerwehrdienstvorschriften, die den Teilnehmern beim jeweiligen Lehrgang in Theorie und Praxis näher gebracht werden.

 

 

Die Ausbildung beginnt grundsätzlich mit der

      • Feuerwehrgrundausbildung,

die auch „Grundlehrgang“ oder „Truppmann Teil 1-Ausbildung“ genannt wird. Dieser Lehrgang wird jährlich mehrfach an verschiedenen Terminen und Standorten im Landkreis angeboten. Einmal im Jahr sogar auch in Bad Arolsen.

Mit der Grundausbildung sind alle Vorraussetzungen erfüllt, um an Einsätzen teilzunehmen. Man ist also Teil der Mannschaft und von nun an bereits für jeden Einsatz von Bedeutung.

 

 

Nach der Grundausbildung steht einem der Weg für weitere Lehrgänge offen. Ebenfalls auf Kreisebene kann folgendes Besucht werden:

      • Sprechfunklehrgang
      • Atemschutzgeräteträgerlehrgang
      • Atemschutzgeräteträgerlehrgang Teil II (tragen von Chemikalienschutzanzügen CSA)
      • Maschinistenlehrgang

Parallel erfolgt die sogenannte „Truppmann Teil 2-Ausbildung“. Diese setzt sich aus der Teilnahme an verschiedenen Ausbildungen auf Standortebene (Übungsdienste) zusammen. Als Abschluss soll der sogenannte

      • Truppführerlehrgang

besucht werden. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Lehrgangs-Angebot an der Hessischen Landesfeuerwehrschule, was je nach Wunsch besucht werden kann. Einige Beispiele sind:

      • Lehrgang „Technische Hilfe Verkehrsunfall“
      • Bootsführerlehrgang
      • Drehleitermaschinistenlehrgang
      • Sanitäter der Feuerwehr

         

      • Lehrgang „GABC-Einsatz“
      • Lehrgang „Brandsimulationsanlage“

 

Ist die Ausbildung im Mannschaftsbereich abgeschlossen, so steht jedem die Ausbildung in der Führungsebene offen. Auch diese findet an der Landesfeuerwehrschule statt:

      • Gruppenführerlehrgang
      • Zugführerlehrgang

 Auch darüber hinaus werden weitere Lehrgänge bis hin zum „Leiter einer Feuerwehr“ angeboten.

 

feuerwehr bad arolsen

Das alles freiwillig? Wie soll das gehen?

Die Lehrgänge auf Kreisebene finden ausschließlich am Abend (meist Donnerstags und Freitag ab 19:00 Uhr) und Samstags ab 8:00 Uhr statt. Für die Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule erfolgt in der Regel eine Freistellung durch den Arbeitgeber, da die Lehrgänge von Montag bis Freitag tagsüber abgehalten werden. Dort wird eine üppige Verpflegung sowie die Möglichkeit der Übernachtung gewährt.

Besucht man einen Lehrgang in Kassel, erhält der Arbeitgeber einen sogenannten Verdienstausfall vom Land Hessen, sodass Ihm durch die Abwesenheit kein Nachteil entsteht. Dies ist sogar gesetzlich festgelegt.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

...Dann melden Sie sich doch bei uns!