Weihnachtsbäume werden eingesammelt

29.12.2015Bäumesammeln 2016


Die Jugendfeuerwehr Bad Arolsen sammelt am Samstag, 9. Januar, die ausgedienten Weihnachtsbäume in der Kernstadt ein. Hierzu sollen die vollständig abgeschmückten Bäume bis 8.30 Uhr gut sichtbar am Gehweg oder Straßenrand bereitgestellt werden. Mitbürger, die Interesse an der Arbeit und Ausstattung der Feuerwehr oder aber auch der Jugendfeuerwehr haben, können Ihren Baum auch selbst am Feuerwehrstützpunkt abgeben und sich über Aufgaben und Einsatzmittel der Feuerwehr informieren.

 

Für das Einsammeln der Bäume erbitten die Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 17 Jahren eine Spende, die für die eigene Jugendarbeit vorgesehen ist.

 

Wir bitten Sie, sich an o. g. Tag zwischen 13.30 Uhr und 14.00 Uhr telefonisch unter der Nummer 18 55 im Feuerwehrstützpunkt zu melden, wenn der Baum bis dahin nicht abgeholt worden ist.

 

Besuch von Feuerwehr-Nikolaus

07.12.2015Feuerwehr-Nikolaus 2015

Am gestrigen Sonntag sind die Kinder der aktiven Kameradinnen und Kameraden sowie befreundeten Familienmitgliedern wieder vom Feuerwehr-Nikolaus besucht worden.

Bei allen 10 Kindern brauchte der Nikolaus auch in diesem Jahr glücklicherweise die Rute nicht, so dass er ausschließlich die voll gepackten Geschenktüten verteilen konnte. Aktive, Senioren, Freunde und Verwandte verbrachten wieder einen geselligen und kameradschaftlichen Nachmittag mit selbstgebackenem Kuchen.

 

Grundausbildung für fast 40 Feuerwehrleute

22.11.2015Grundlehrgang November 2015

In Bad Arolsen absolvieren derzeit fast 40 junge Feuerwehrleute aus dem gesamte Kreisgebiet ihre Feuerwehrgrundausbildung. Darunter sind auch zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bad Arolsen.

Ziel der sogenannten Truppmannausbildung Teil 1 ist die Befähigung zur Übernahme von grundlegenden Tätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz in Truppmannfunktion unter Anleitung und hat eine Dauer von mindestens 70 Stunden. Das erlernte Wissen wird mit einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung am Samstag, 28.11.2015, abgefragt.

Die Feuerwehr Bad Arolsen wünscht den Teilnehmern schon jetzt eine erfolgreiche Prüfung und weiterhin einen angenehmen Aufenthalt.

 

Fortbildung für Notärzte im Stützpunkt

28.10.2015Notarztfortbildung 2015

Mehr als 15 Notärzte aus Nordhessen haben am Sonntag, 11. Oktober 2015, an einer Fortbildung zum Thema präklinischer Versorgung von Unfallpatienten teilgenommen. Neben einer umfangreichen theoretischen Schulung stand auch ein großer Praxisteil auf dem Programm, zu welchen der ärztliche Leiter des Rettungsdienstes Dr. Rudolph Alexi eingeladen hatte.

Von Seiten der Feuerwehr wurde den Notärzten die anfallenden Aufgaben bei einer technischen Unfallrettung nach Verkehrsunfall mit den Rettungsgeräten näher gebracht. Dabei konnten die Notärzte sowohl Rettungschere als auch Spreizer selbst biedienen und die Einsatz- und Belastungsgrenzen kennen lernen. Weiterhin wurden die Einsatzmöglichkeiten der Drehleiter aufgezeigt, da oftmals enge Treppenhäuser oder der Gesundheitszustand von Patienten eine herkömmliche Rettung ausschließen. Die besonders schonende Rettung mittels Drehleiter aber auch die Rettung von übergewichtigen Patienten standen dabei im Mittelpunkt.

 

Partnerschaft besteht seit 50 Jahren - Feier in Heusden-Zolder

21.09.2015Gruppenfoto Quelle: (www.heusden-zodlder.eu)

Die Feuerwehr Bad Arolsen und die Brandweer Heusden-Zolder haben am vergangenen Wochenende das 50-Jährige Bestehen Ihrer Patnerschaft in Belgien gefeiert. Die Abordnung von fast 40 Kameradinnen und Kameraden mit Ihren Partnerinnen und Partnern der Einsatz- und Alters- und Ehrenabteilungen besuchten turnunsgemäß die Kameraden in der Brandweerkaserne in Heusden-Zolder.

Um die dortigen Kameraden zu überraschen fuhren der ehemalige Wehrführer Gerd-Udo Wunderatsch, stellvertretender Wehrführer Stefan Richter, Wehrführer Gordon Kalhöfer und Vorsitzender Manfred Scheele die letzten Meter zur Feuerwache auf Fahrrädern und in historischen Uniformen. Grund dafür ist, dass auch der Beginn der Partnerschaft auf der Teilnahme an einem Radrennen in Heusden-Zolder beruht. Bei der offiziellen Feier am Freitagabend sprachen die Vorsitzenden der Vereine über die bis heute bestehende Freundschaft. Die Feuerwehr Bad Aroslen überreichte eine Bilder-Chronik mit Fotos aus der gesamten Zeit der  "Verbroedering" sowie ein Lichtspiel mit den Wappen beider Feuerwehren. Alle Bad Arolser erhielten als Andenken einen kleinen Anstecker, der die Flaggen beider Länder sowie zwei sich in die Augen schauende Feuerwehrleute abbildet. Ebenso erhielten die erstmalig mitgereisten Aktiven das Wappen der Brandweer Heusden-Zolder für Ihre Uniformen.

Trotz großer organisatorischer Veränderungen von der Brandweer Heusden-Zolder zu einer "Feuerwehr- und Rettungszone Südwest-Limburg" ist die Freundschaft und Kameradschaft unverändert herzlich. Gemeinsam wurde am Samstag die nahegelegene Stadt Hasselt sowie das dortige Jenever-Museum besichtigt. Am Abend wurde gemeinsam gegessen und von den belgischen Kameraden zur Geselligkeit ein Kasino-Abend organisiert, bei dem bis in die Nacht hinein ausgelassen gefeiert wurde.(Foto: heusden-zolder.eu)

Einen Bericht mit ersten Fotos finden Sie auch auf den Seiten der Stadt Heusden-Zolder unter folgendem Link.

http://www.heusden-zolder.eu/default.aspx?p=22701 

 

 
Machen Sie mit!

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr
Bad Arolsen

FF-Bad-Arolsen gif

Mengeringhäuser Str. 10
34454 Bad Arolsen

Tel.: (05691) 18 55
Fax.: (05691) 91 14 23