Jahreshauptversammlung: Rückschau auf das letzte Jahr

JHV 201722.01.2017

Am vergangenen Freitag hielten Wehrführer Gordon Kalhöfer und der Vorsitzende der Feuerwehrkameradschaft Manfred Scheele Rückschau auf das Jahr 2016. Bei insgesamt 115 Einsätzen, zahlreichen Ausbildungsdiensten und anderen Tätigkeiten von etlichen Stunden waren alle Aktiven auch im vergangenen Jahr umfangreich gefordert. Erster Stadtrat Helmut Hausmann überbrachte die Grüße und den Dank des Magistrats.

Nach dem Vortrag mittels Beamer-Präsentation durch den Vorstand und dem Bericht des Jugendfeuerwehrwartes Christopher Wolf standen zahlreiche Aufnahmen, Ehrungen und Beförderungen an.

Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer führte im Anschluss folgende Beförderungen durch:

Timo Wiezoreck und Maik Stitz (beide Feuerwehrmann), Michelle Schiffner und Daniela Hilgenberg (beide Oberfeuerwehrfrau), Patrick Goegebeur und Chuck Carton (beide Oberfeuerwehrmann), Dennis Sänger und Oliver Hameier (beide Hauptfeuerwehrmann) und Thomas Wagner (Oberlöschmeister).

Anschließend wurden Ronald Caspari für 25-jährige, Harald Butterweck und Udo Salesch für 40-jährige Feuerwehrzugehörigkeit geehrt.

Einige Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung erhielten vom Vorsitzenden Manfred Scheele als besonderen Dank für die geleisteten Thekendienste bei den Kreislehrgängen einen Präsentkorb.

Allen Aufgenommenen, Geehrten und Beförderten herzlichen Glückwunsch!

 

Spendenaufruf nach schwerem Verkehrsunfall

19.01.2017

Bei dem schweren Verkehrsunfall am vergangenen Dienstag, haben die sieben hinterbliebenen Kinder Ihre Eltern verloren. Die Stadt Bad Arolsen hat aus diesem Grund zur Unterstützung der Familie ein Spendenkonto eingerichtet:

IBAN: DE54 5235 0005 0001 0627 10
BIC: HELADEF1KOR
Kreditinstitut : Sparkasse Waldeck-Frankenberg


Die örtliche Tageszeitung berichtet dazu ebenfalls in Ihrer Onlineausgabe unter www.wlz-online.de. Die Feuerwehr Bad Arolsen würde sich freuen, wenn auch Sie die Familie unterstützen.

 

Weihnachtsbäume werden eingesammelt

29.12.2016Weihnachtsbäume 2014

 

Die Jugendfeuerwehr Bad Arolsen sammelt am Samstag, 7. Januar, die ausgedienten Weihnachtsbäume in der Kernstadt ein. Hierzu sollen die vollständig abgeschmückten Bäume bis 8:30 Uhr gut sichtbar am Gehweg oder Straßenrand bereitgestellt werden. Mitbürger, die Interesse an der Arbeit und Ausstattung der Feuerwehr oder aber auch der Jugendfeuerwehr haben, können Ihren Baum auch selbst am Feuerwehrstützpunkt abgeben und sich über Aufgaben und Einsatzmittel der Feuerwehr informieren.

 

Für das Einsammeln der Bäume erbitten die Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 17 Jahren eine Spende, die für die eigene Jugendarbeit vorgesehen ist.

 

Wir bitten Sie, sich an o. g. Tag zwischen 13.00 Uhr und 13.30 Uhr telefonisch unter der Nummer 18 55 im Feuerwehrstützpunkt zu melden, wenn der Baum bis dahin nicht abgeholt worden ist.

 

 

 

Nikolaus braucht auch in diesem Jahr keine Rute

07.12.2016Nikolausfeier 2013

Am gestrigen Dienstag sind die Kinder der aktiven Kameradinnen und Kameraden sowie befreundeten Familienmitgliedern wieder vom Feuerwehr-Nikolaus besucht worden.

Bei allen Kindern brauchte der Nikolaus auch in diesem Jahr glücklicherweise die Rute nicht, so dass er ausschließlich die voll gepackten Geschenktüten verteilen konnte. Aktive, Senioren, Freunde und Verwandte verbrachten wieder einen geselligen und kameradschaftlichen Nachmittag mit selbstgebackenem Kuchen.

 

Jugendfeuerwehr zu Gast in Dortmund-Kirchhörde

11.10.2016Fahrt Dortmund 2016

Die Jugendfeuerwehr Bad Arolsen war am vergangenen Wochenende zu Gast bei den befreundeten Kameradinnen und Kameraden des Löschzug 15 in Dortmund-Kirchhörde. Für die 20 mitgereisten Jungen und Mädchen wurde eine umfangreiches Programm geboten.

Nach der Anreise mit Regionalzügen von Bad Arolsen aus wurden die Jugendlichen am Dortmunder Hauptbahnhof in Empfang genommen und zu einem dort wartenden Feuerwehr-Bus begleitet. Im Bus warteten bereits die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Kirchhörde für das gemeinsame Programm. Als erste Station wurde am Freitagabend das Ausbildungszentrum der Feuerwehr Dortmund besucht, wo auch mit den Fahrzeugen des Löschzug 15 Einsatzübungen am Brandhaus durchgeführt wurden.

Am Samastag stand zunächst die Besichtigung des Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Syburg mit herrlichem Ausblick auf dem Hengsteysee an. Anschließend ging es in den Westfalenpark, wo auch der Ausblick über Dortmund vom 219 Meter hohem Florianturm genossen wurde. Als weiteres Highlight wurde am Nachmittag die Feuerwache 1 mit der integrierten Leitstelle besichtigt. Neben den üblichen Fahrzeugen wurden den Anwesenden dort auch die Spezialfahrzeuge wie der 54 Meter Hohe Teleskopmast oder der 70 Tonnen Autokran vorgestellt. Während des Aufenthalts ertönte promt ein Löschzugalarm und die Jungen und Mädchen konnten miterleben, in welcher windeseile die Berufsfeuerwehrleute die Rutschstange hinunter rauschten und die Fahrzeuge besetzten.

Am Sonntagmorgen stand vor der Schlafstätte, dem Feuerwehrhaus in Kirchhörde, erneut der Feuerwehr-Bus zur Abfahrt zum Signal Iduna Park, dem Stadion des BVB, bereit. Dort folgte eine ausgiebige Führung mit interessanten Geschichten zu dem ein oder anderen Fußballstar. Nach der Rückkehr zum dortigen Feuerwehrhaus galt es, die Sachen zu packen und die Rückreise mit dem Zug nach Bad Aroslen anzutreten. Alle Beteiligten, nicht nur die Jugendlichen, hatten bei der Freitzeit großen Spaß und bedankten sich deshalb mit einem großen Applaus bei den Dortmunder Kameraden für die hervorragende Vorbereitung.

 
Machen Sie mit!

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr
Bad Arolsen

FF-Bad-Arolsen gif

Mengeringhäuser Str. 10
34454 Bad Arolsen

Tel.: (05691) 18 55
Fax.: (05691) 91 14 23